Landschaftshonig Österreich
Honig — die süße Essenz der Landschaft

Honig — die süße Essenz von Landschaft

Landschaftshonig ist ein unverwechselbares Produkt einer Region, ein Produkt des Zusammenwirkens der natürlichen Gegebenheiten, wie Boden und Klima, der vorhandenen Pflanzen, der Honigbiene und der Imker*in. Der Honig ist somit ein Abbild der Landschaft. Honig lässt mit seiner Farbe, seinem Geruch, seinem Geschmack die Einzigartigkeit der Landschaft erleben.

Honig von der Schwarza im Höllental
River Honey Schwarza

Eingebettet zwischen den Bergen Rax und Schneeberg. Natura2000 Schutzgebiet und Quellregion des Wiener Trinkwassers – der Honig eine Ode an ein Naturjuwel.

Honig vom Leopolds­berg
Honey from Leopolds­­­berg

Leopoldsberg (425 m) am Nordrand von Wien: Weingärten alternieren mit Wiesen und Laubbäumen. Ein leuchtendes Gelb, wenn im zeitigen Frühling das Dirndl (Cornus mas) blüht. Ein sehr sonniger, warmer Platz für meine Bienen

Landschaft
Land
Acker­blüten­­honig Sonnen­blume
Sunflower Honey

Sonnenblumenfelder im Südburgenland – strahlendes Gelb. Der Honig: goldfarben, sein Aroma würzig mit einer Note von Sommerkräutern, dezent süß, ein Hauch von Salbei und kandierten Früchten.

Landschaft
Land
Imker*in
Wein­garten­­honig Nuss­berg
Vineyard Honey Nussberg

Der Nussberg im Norden von Wien ist großteils Weinbaugebiet. Die Weingärten werden überwiegend ökologisch bewirtschaftet. So gibt es Platz für eine reichhaltige Flora. Die Kombination von Blüten und Sonne ist ein idealer Platz für meine Bienen. Der Honig vom Nussberg – lieblich, frisch, grün. Man möchte sagen „ein gemischter Satz“ wie der Wein aus diesen Gärten.

Land
Imker*in
Alpen­rosen­honig Ötztal
Alpine Rose Honey

Zur Blütezeit der Alpenrose wandere ich mit meinen Bienen ins Hörltal (2000 m) in den Stubaieralpen. Die Berghänge rot getünkt – das ist jedes Jahr ein Naturschauspiel für mich. Der Honig ist im flüssigen Zustand strohgelb, hat einen kaum wahrnehmbaren Geruch. Sein Aroma ist zurückhaltend, elegant, floral, mit ausgeprägter Süße.

Landschaft
Land
Imker*in
Honig vom Stern­warte­park
Vienna Space Honey

Sternwartepark, der Park rund um das astronomische Institut der Universität Wien, ist die Adresse meiner Bienen. Dieser Park ist ein Naturmonument, mit mehr als 100 Pflanzenarten – ein Reichtum an Bäumen und Blumen für meine Bienen, ein Mikrokosmos an raren Pflanzen in direkter Verbindung zum gesamten Universum. Ein Schauen zu den Sternen – aber die Zukunft beginnt hier – mit Augen für unsere Umwelt.

Landschaft
Land
Löwen­zahn­­honig Bregenzer­­wald
Bregenzerwald Flower Honey

Im Bregenzerwald in Vorarlberg gibt es noch traditionelle Landwirtschaft. Auf unserem Bauernhof in Doren arbeiten wir gemäß den Richtlinien des biologischen Landbaues im Einklang mit der Natur. Unsere Bienen sind dabei ganz wichtige Partnerinnen. Es bereitet uns großes Vergnügen, Honig ernten zu dürfen mit dem Wissen, dass damit die Bestäubung aller Blüten unserer Farm, unserer Umgebung verbunden ist.

Landschaft
Land
Wald­honig Bregenzer­wald
Bregenzerwald Forest Honey

Im Bregenzerwald in Vorarlberg gibt es noch traditionelle Landwirtschaft. Auf unserem Bauernhof in Doren arbeiten wir gemäß den Richtlinien des biologischen Landbaues im Einklang mit der Natur. Unsere Bienen sind dabei ganz wichtige Partnerinnen. Wenn es das Wetter erlaubt, fliegen sie in den angrenzenden Nadelwald. Das ermöglicht uns immer wieder einen ausgezeichneten Waldhonig zu schleudern.

Wiener­wald­honig
Wienerwald Honey

Die Mischung von Wäldern und Wiesen im Biosphärenpark im Westen Wiens ist einmalig in seiner Artenvielfalt. Der Honig vom Christkindlwald – ein Blick in dieses UNESCO-Kulturerbe.

Landschaft
Land
Gstettn­honig Schüttau
Urban Wilderness Honey

Die Gstettn – ein Synonym für städtische Wildnis, Wildnis rund um Siedlungen – beherbergt heimische und fremde Pflanzen, Kulturpflanzen und „Unkräuter“. Es ist ein Kommen und Gehen und immer ein Ort der Überraschungen. Bienen dort zu haben und dann Honig von ihnen zu kriegen, das lässt mein Herz hüpfen.

Landschaft
Land
Donau­honig Haslau
Danube Honey Haslau

Haslau an der Donau liegt im Herzen des Nationalparks Donauauen. Die Donauauen und die angrenzenden Äcker und Wiesen bieten eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen: im Frühling Bärlauch, Kirschbäume, Robinie, im Sommer Linde, Klee, Buchweizen, um nur einige zu nennen. Das Aroma ist daher je nach Saison sehr unterschiedlich.

Blüten­honig Wald­viertel
Waldviertel Flower Honey

Lage und kontinentales Klima lassen den Frühling im Waldviertel sehr spät beginnen. Aber dann: ein Meer von Blüten rund um meinen Blütenstand in Lichtenau. Löwenzahn, Obstbäume und viele andere Pflanzen blühen gleichzeitig. Das ist ein Fest für meine Bienen nach dem harten Winter. Löwenzahn dominiert sehr oft das Aroma dieses Honigs.

Landschaft
Imker*in
Wald­honig Wald­viertel
Waldviertel Forest Honey

Waldviertel im Norden Österreichs, an der tschechischen Grenze, ist bekannt für seine landschaftliche Schönheit. Das Klima ist rauh, die Luft frisch. Die Nadelbäume, Wiesen, Felder, die kleinen Bächlein mit ihrem eigenwilligen Verlauf sind eine ideale Umgebung für mich und meine Bienen. Der Honigtau der Nadelbäume ist fast jedes Jahr sehr einträglich. Sehr gerne und oft mischen meine Bienen den Nektar der Kornblume aus den Getreidefeldern dazu.

Landschaft
Imker*in
Auwald­honig Lafnitz
River Honey Lafnitz

Die Aulandschaft entlang der Lafnitz, im Grenzgebiet zwischen Steiermark und Burgenland, bietet meinen Bienen einen reichaltigen Lebensraum. Die einzigartige Vielfalt an Blütenpflanzen und Bäumen gibt diesem Honig dieses spezielle Aroma. Da zeigen Weiden, Erlen, Kreuzdorn, Bärlauch, Knoblauch ihre Spuren. Das Rühren gibt dem Honig die cremige Konsistenz und lässt ihn perlengleich glänzen.

Honig vom Himmel
Honey from Heaven

Landschaftshonig vom Himmel ist ein Abbild der Blüten­pflanzen und Bäume am Fuße des Kahlenberges im Norden Wiens. Honig vom Himmel – eine Blütenlese in der Stadt.

Landschaft
Land
Schön­brunner Honig
Schönbrunn Honey

Das Naturreservat des Schönbrunner Schlossparkes ist der Standplatz meiner Bienen. Es ist der letzte verbleibende Rest des pannonischen Waldes in Wien. Alte Lindenbäume, Alleen von Rosskastanien und eine große generelle Vielfalt an Pflanzen wachsen in diesem kleinen Wiener Paradies. Schönbrunner Honig ist einzigartig – ein Fingerprint einer Natur- und Kulturlandschaft.

Landschaft
Land
Titania Honig – Lainzer Tiergarten
Titania Honey

Dieser Honig zeichnet ein essbares Bild, das Bild eines Naturschutzgebietes im Westen Wiens, früher Jagdterritorium der Habsburgfamilie. Titania ist ein Pseudonym, das Kaiserin Elisabeth von Österreich verwendete, um ihre Gedichte zu zeichnen. Titania Honig – ein süßes Gedicht, das man mit Zunge und Gaumen liest.

Landschaft
Land
Imker*in
Stein-Meer-Honig St. Mar­gare­then
Stone Ocean Honey

Die Sandsteinlandschaft in St. Margarethen im Burgenland wurde vor Millionen von Jahren vom Meer geformt. Der Honig aus dem Bildhauergarten im Steinbruch St. Margarethen verbindet Gegenwart und Vergangenheit.

Gebirgs­wald­honig Steier­mark
Red Pine Honey

Honig aus dem Naintschgraben in der Steiermark. Es ist eine alpine Landschaft im Südosten Österreichs gelegen. Meine Bienen ernten von der Fichte, der Himbeere und vom Ahorn. Der Honig – ein einzigartiges Porträt dieses Gebietes.

Landschaft
Land
Imker*in
Honig vom Frei­­­luft­super­markt
F23.wir.fabriken

Diese urbane Freifläche in Wien Atzgersdorf ist Ort des tempo­rären Miteinanders von Heimisch und Fremd. Was heute Biotop mit beeindruckender Dynamik und Flüchtigkeit wird morgen zur bewohnten Stadt. Honig vom Freiluftsupermarkt ist die Essenz dieses Ortes – einer vielschichtig erlebbaren Kleinstlandschaft.

Landschaft
Land
Honig von der Dunklen Biene
OÖ Landesgartenschau Kremsmünster 2017

Im Klanggarten ZWISCHENTÖNE sind Pflanzen des gesamten Erdkreises zu Besuch. Die Dunkle Biene (Apis mellifera, mellifera), ursprünglich in OÖ heimisch, lebt österreichweit nur mehr in kleinen Populationen in Tirol und Salzburg. Blütenpflanzen und Honigbienen – eine Partnerschaft in Augenhöhe. Dieser Honig ist die süße Essenz davon.

Honig von der Carnica Biene
OÖ Landesgartenschau Kremsmünster 2017

Im Klanggarten ZWISCHENTÖNE sind Pflanzen des gesamten Erdkreises zu Besuch. Die Carnica Biene (Apis mellifera, carnica), ursprünglich südlich der Alpen heimisch, wurde von den Imkern in ganz Österreich verbreitet. Blütenpflanzen und Honig­bienen – eine Partnerschaft in Augenhöhe. Dieser Honig ist die süße Essenz davon.